Wie wirke ich vor anderen souverän und selbstbewusst?

Wie gelingt der erste Eindruck?

Wie kann ich meine Wirkung steuern?

Woraus besteht der erste Eindruck?

Wie kann man die eigene Wirkung punktgenau steuern?

Die eigene Wirkung gezielt und situativ steuern lernen

Die Wissenschaft bestätigt: Für den ersten Eindruck ist die Körpersprache wichtiger als die gesprochenen Worte. Denn der erste Eindruck von einer Person entsteht innerhalb von 100 Millisekunden. Dies ist etwa so lang wie ein Wimpernschlag, deutlich kürzer als ein Niesvorgang.

Und dies kann zu einer Herausforderung werden: Nach 100 Millisekunden stecken sie unbewusst in einer Schublade Ihres Kunden oder Lieferanten. Befinden Sie sich einmal darin, ist es schwer wieder herauszukommen. Denn unser Gehirn tendiert dazu, den ersten Eindruck eher zu bestätigen als zu widerlegen.

Wer also beruflich erfolgreich sein möchte, sollte sich bereits vor einem ersten persönlichen Treffen, einem Gruppenmeeting oder vor einem Videomeeting die Frage stellen: „Wie soll mich mein Gegenüber wahrnehmen?“ Souverän, kooperativ, mitfühlend, motivierend, verhandlungsbereit oder vielleicht skeptisch? Und wie kann ich diese Wirkung gezielt steuern?

Die Wirkung des ersten Eindrucks

Der erste – und auch der zweite – Eindruck, den wir von einem anderen Menschen wahrnehmen, besteht aus dem Zusammenspiel von vierzehn Wirkungsinstrumenten der nonverbalen Kommunikation. Dazu gehören zum Beispiel Mimik, Gestik, Stimme, Körperhaltung sowie Kleidungsstil und die Nutzung von Farben.

Im Aufbautraining Impact trainieren Sie, Ihr nonverbales Wirkungsorchester authentisch auf Ihre persönlichen Wirkungsziele auszurichten, um beispielsweise souverän und selbstbewusst zu wirken. Damit der erste – positive – Eindruck nie in Frage gestellt wird, bekommen Sie wirkungsvolle Methoden mit an die Hand, um den ersten Eindruck dauerhaft zu festigen.

Der erste Eindruck – nutzen Sie diesen magischen Moment

Sie lernen punktgenau zu erkennen, in welchem Wirkungsfeld

  1. Sie selbst, sowie
  2. Ihre Gesprächspartner

sich bewegen. Dabei steht die präzise Analyse mit dem aus dem Basistraining bekannten Motivkompass und dem Mimikresonanz-Wirkungskreis im Mittelpunkt. Sie bekommen praxisnahe Tipps und Werkzeuge an die Hand, um

  • Ihre eigene Wirkung optimal an Ihrem Wirkungsziel auszurichten
  • das Wirkungsfeld zu erkennen, in dem sich Ihr Gegenüber bewegt
  • die positiven ersten und weitere Eindrücke von Ihrer Person dauerhaft zu festigen

Trainingsinhalte: Soft Skill Akademie Aufbautraining „Impact“

  • Die Bedeutung nonverbaler Wirkungskompetenz
  • Wissenschaftliche Hintergründe nonverbaler Wirkung
  • Der Mimikresonanz®-Wirkungskreis: das Zusammenspiel von Rolle, Zielen und Kontext
  • Wirkungsanalyse mit dem Motivkompass®
  • Das nonverbale Wirkungsorchester: Analyse, Zielbestimmung, Optimierung
  • Das Mimikresonanz®-Impact-Grid: Die vierzehn Wirkungsinstrumente verstehen
  • Die Mimikresonanz®-Impact-Tools: Wirkung gezielt steuern
  • Die Macht des ersten Eindrucks nutzen
  • Case-Studies (Übungen mit praxisbezogenen Fallbeispielen)

Meinungen ehemaliger Teilnehmer

Eine sehr angenehme Art und ein echter Profi in seinem Gebiet. Wenn es um Körpersprache im Verkauf geht, dann ist Mario Anlaufstelle Nr. 1 für mich.
Walter E.

Toller und sehr verständlicher Trainer…ausgesprochen gut abgestimmt auf die Belange des Kunden…didaktisch perfekt…sehr emphatisch und trotzdem klar und unmissverständlich….so muss ein Trainer sein, der sein Wissen gewinnbringend für seine Kunden vermittelt….vielen Dank!
Dr. Carmen M.

Sie möchten ein Impact-Training für die Mitarbeitenden in Ihrer Firma buchen? Sprechen Sie mich gerne darauf an und wir finden gemeinsam einen passenden Termin für ein Inhouse- oder Online-Training.

Für einzelne Teilnehmer biete ich dieses Training als offenes Training an. Diese können Sie mit festen Terminen direkt HIER buchen.